Pavel Ignatiev

Pavel Ignatiev erhielt eine klassische Ausbildung als Pianist, bevor er 2006 an einem Musik-Festival in Rotterdam seine Liebe zur Improvisation und die Berufung als Jazzmusiker entdeckte. Sein erstes Solo-Album erschien im Jahr 2007. Neben zahlreichen Jazz-Standards, die er seit 2010 gemeinsam mit Katiko Purtseladze seit 2010 interpretiert, gilt sein Interesse vor allem der visuellen Musik, worauf auch die Zusammenarbeit mit Dichter*innen und Autor*innen von Stummfilmen beruht.