Johanna Bajohr

Johanna Bajohr, geboren 1993 in Köln, studierte nach zahlreichen Assistenzen (u. a. am Grillotheater Essen sowie dem Schauspiel und der Oper Bonn) und verschiedenen Projekten in der freien Theaterszene, in Berlin freie Kunst im Bereich Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Weißensee.

Während des Studiums forschte sie gemeinsam mit Prof. Dr. Claudia Lehmann an diverseren theatralen Ansätzen und deren Durchführung im Sinne eines erweiterten Theaterbegriffs. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themenkomplexen aus der Perspektive eines intersektionalen Feminismus. In Performance oder Installation werden Körper und Raum um ihren politischen Aspekt ergänzt. Diese finden meist in, sich im Zuge der Digitalisierung veränderten Realitäten, statt. 

Nach dem Abschluss ihres Studiums zeigte sie sich für diverse Bühnen und Kostümbilder verantwortlich, unter anderem am Schauspielhaus Zürich, Volkstheater München und der Vagantenbühne Berlin. Seither verbindet sie eine stetige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Kathrin Mayr.

Seit der Spielzeit 21/22 ist sie Bühnenbildassistentin am Schauspielhaus Zürich und zeichnet sich für Bühnen-, Kostümbild und Videographie im Jugendclub «Die Stadt durch mich» verantwortlich.