Aucune idée

© Julie Masson

Von: Christoph Marthaler
Inszenierung: Christoph Marthaler

Was ist die Verbindung zwischen dem Schweizer Regisseur Christoph Marthaler und dem schottischen Schauspieler Graham F. Valentine? Eine studentische Komplizenschaft, unzählige gemeinsame Auftritte und ein ausgeprägter Sinn für elegante Respektlosigkeit. «Fast schon eine Art Kunstehe.», so Deutschlandfunk Kultur.

Nach einer kleinen Pause kommt Christoph Marthaler mit seinem Abend über die Freundschaft zweier Künstler endlich wieder nach Zürich. Von der Roten Fabrik und dem ehrwürdigen Grand Hotel Waldhaus in Sils-Maria bis hin zum Papstpalast in Avignon haben Christoph Marthaler und Graham F. Valentine ihren Weg gemeinsam beschritten, nie geradlinig, aber auch nicht planlos. Zusammen mit dem Zürcher Musiker, Gambisten und Barockcellisten Martin Zeller haben sie am Théâtre Vidy-Lausanne eine neue Inszenierung erarbeitet. Marthaler widmet diesen Abend seinem aussergewöhnlichen Schauspieler und Sänger, mit dem programmatischen Titel: Aucune idée.

 

Pressezitate & Publikumsstimmen

«Au Théâtre de Vidy, le grand artiste zurichois offre avec Aucune idée un délice de poème burlesque et musical, servi par l’impayable comédien écossais Graham F. Valentine.» Le Temps

«Une fois de plus, Marthaler parvient à rendre intrigante et intranquille l’existence lénifiante qu’il dépeint avec loufoquerie et subversion puisque son apparente banalité se voit aussi bien étrangéisée que poétisée.» Sceneweb

«Der Einfallsreichtum ist immens. Ein wahrer Volltreffer.» Deutschlandfunk Kultur

 

Mit Graham F. Valentine / Martin Zeller
Inszenierung
Christoph Marthaler
Dramaturgie
Malte Ubenauf
Bühnenbild
Duri Bischoff
Musik
Martin Zeller
Kostümbild
Sara Kittelmann

Eine Produktion des Théâtre Vidy-Lausanne

Koproduktion: Festival d’Automne Théâtre de la Ville, Paris
– Temporada Alta, Festival international de Catalunya Giron/Salt – TANDEM Scène nationale – Napoli Teatro – Maillon, Théâtre de Strasbourg, scène européenne – Théâtre National de Nice – CDN Nice Côte d’Azur – Le Manège, Scène nationale, Maubeuge – Fondazione Campania dei Festival, Campania Teatro Festival

Unterstützt von Fondation Françoise Champoud, Pro Helvetia, Fondation Suisse pour la culture

  • Schiffbau-Halle
  • Die Inszenierung findet hauptsächlich auf Französisch mit deutschen und englischen Übertiteln statt
Daten
Sa 09.03. 19:30 Schiffbau-Halle
  • Zürich-Premiere
Wenige Tickets09Zum Kalender hinzufügen
So 10.03. 16:00 Schiffbau-Halle
Ausverkauft10Zum Kalender hinzufügen

Bildergalerie & Videos