Aktuell
News
10. Mai 2022
Casting-Aufruf für Menschen ab 16 Jahren

Im Oktober 2022 werden wir, Hausregisseurin Suna Gürler und ihr Team, am Schauspielhaus Zürich ein neues Stück für Menschen ab 14 Jahren zur Uraufführung bringen. Bisher haben bereits Flex, Greta, Frühlings Erwachen und Bullestress ein grosses (jugendliches) Publikum in Zürich gefunden. Nun widmen wir uns den Spannungsfeldern Trauer, Familie und Männlichkeit.

Dafür brauchen wir Dich.

Identifizierst Du Dich selbst als männlich? Sprichst Du Schweizerdeutsch oder Deutsch? Bist Du zwischen 16 bis 23 Jahre alt? Dann bist Du vielleicht die Person, die wir suchen. Nicht nur, aber insbesondere richtet sich dieser Aufruf an BIPoC*. Bei der Rolle handelt es sich um eine Hauptfigur mit viel Sprechanteil. Du brauchst keine Spielerfahrung auf der Bühne zu haben, solltest Dich aber bei dem Gedanken wohl fühlen, vor vielen Leuten zu stehen und Dich spielerisch in einer Rolle auszuprobieren. Dich selbst zu sein. Aber keine Sorge, denn Teil der Arbeit ist ein intensiver Probeprozess, in dessen Rahmen wir gemeinsam Deinen Platz und Deine Art auf der Bühne entdecken werden. Die Proben finden von Mitte August 2022 bis zur Premiere im Oktober 2022 statt, erstrecken sich voraussichtlich jeweils von Montag bis Freitag und dauern maximal 8 Stunden pro Tag. Zusätzlich ist eine Kick-Off-Woche zwischen dem 20. und dem 24. Juni 2022 geplant. Es handelt sich um ein bezahltes Engagement.

Bewerben können sich Interessierte bis zum 23. Mai 2022 über casting [​at​] schauspielhaus.ch. Bitte schick uns ein kurzes Video (maximal 1 Minute) von Dir, in dem Du Dich kurz vorstellst, sowie ein paar schriftliche Angaben zu Deinem Beruf oder Deiner Ausbildung, Geburtsdatum, Wohnort, Telefonnummer. Füge bitte ein Foto bei. Halte den Nachmittag, an dem das Casting stattfindet, den 27. Mai 2022, auf jeden Fall mal frei. Über alles Weitere werden wir Dich im Anschluss an deine Kontaktaufnahme informieren.

*BIPoC ist eine politische Selbstbezeichnung und eine Abkürzung für Black, Indigenous und People of Colour, also Schwarze Menschen, indigene Menschen und Menschen of Colour.

 

07. April 2022
Biennale Teatro 2022 selektioniert
Kurze Interviews mit fiesen Männern

Kurze Interviews mit fiesen Männern – 22 Arten der Einsamkeit, inszeniert von Yana Ross, wurde an die diesjährige Biennale Teatro eingeladen. Die Inszenierung wird am 27. und 28. Juni im Arsenale-Areal der Lagunenstadt gezeigt. Das internationale Theater-Festival im Rahmen der Biennale Venedig jährt sich zum fünfzigsten Mal. Wir freuen uns ausserordentlich über diese tolle Auszeichnung von Yanas Arbeit und gratulieren dem ganzen künstlerischen Team. Das Festival ist eine verlässliche Plattform für international herausragende Regie-Arbeiten. Das Stück, in dem David Foster Wallace toxische Männlichkeit bis hin zur Entmenschlichung mittels fulminanter Sprachkunst auslotet, hatte am 11. September 2021 Premiere in Zürich und wird im April für fünf Vorstellungen im Schiffbau, vom 9.-19. April, wiederaufgenommen

01. April 2022
Spenden für Artists at Risk

Anlässlich des Ukrainekrieges, der in Erinnerung ruft, dass Ordnung fragil und Frieden nicht normal ist, möchte das Schauspielhaus seinem Publikum die Möglichkeit geben, beim Kartenkauf für Künstler*innen zu spenden, die nicht das Glück haben, in einer ordentlichen und sicheren Stadt wie Zürich ihren Beruf ausüben zu können, sondern in Krieg und Konflikt leben und arbeiten müssen: Beim Kauf einer Theaterkarte am Schauspielhaus können Sie ab dem 1. April 2022 für die gemeinnützige Organisation Artists at Risk spenden, ein Netzwerk an der Schnittstelle zwischen Menschenrechten und Kunst, das bedrohte Kunstschaffende in Zeiten der Not unterstützt. Seit 2013 arbeitet Artists at Risk, um verfolgten Kunstschaffenden die sichere Ausreise aus ihren Herkunftsländern zu erleichtern, beschafft Reisedokumente, stellt Rechtshilfe bereit, vermittelt Residenzen und kuratiert damit verbundene Projekte. Ohne zusätzlichen Aufwand können Sie beim Kartenkauf am Schauspielhaus eine Spende von 5, 20, 50, 500 oder sogar 1000 CHF an Artists at Risk tätigen. Sie können auch in unseren Spielstätten direkt spenden oder online. Weitere Infos finden Sie auf der Spendenaufruf-Seite.

Alle News
Theater Leben
Alle Mitarbeiter*innen