Aktuell
News
12. Oktober 2021
Corona Passionsspiele am WOW Performance Festival

Die Corona-Passionsspiele eröffnen am 15. Oktober das WOW Performance Festival, ein neu geschaffenes hybrides Format des ANALOG Theater, das den Austausch und die Vernetzung auch über pandemische Zeiten hinaus ermöglichen und das Spektrum der freien darstellenden Künste abbilden möchte. Im Anschluss an den Stream der Vol. 3 Ausgabe aus der Schiffbau-Halle, findet ein Artist mit Nicolas Stemann auf Zoom statt.

Die Corona-Passionsspiele von Co-Intendant Nicolas Stemann zeigen analog zu den Stationen des Kreuzweges von Jesus eine moderne Leidensgeschichte der Menschheit zu Zeiten von Corona auf. Die Geschichte des work-in-progress Projekts ist so lang wie die Pandemie selbst. Und wie die Pandemie haben sich die Corona-Passionsspiele, die im ersten Lockdown mit im Home Office produzierten Songs und selbstgedrehten Videos begonnen haben, unzählige Stadien und Formen durchlaufen.

11. Oktober 2021
Einfach das Ende der Welt für NESTROY Preis 2021 nominiert

Unser Hausregisseur Christopher Rüping ist mit Einfach das Ende der Welt in der Kategorie Beste Aufführung im deutschsprachigen Raum für den Wiener Theaterpreis NESTROY 2021 nominiert. Wir gratulieren herzlich! Die NESTROY-Verleihung findet am Sonntag, 21. November, in Wien statt und wird auf OFR 3 live übertragen. Schauspielhaus Co-Intendant Nicolas Stemann hält an der NESTROY-Gala die Laudatio für Elfriede Jelinek, die mit dem Preis für das Lebenswerk geehrt wird.

Eben erst wurde Einfach das Ende der Welt von den Theater heute Kritiker*innen zur Inszenierung des Jahres gewählt. Unsere Ensemblemitglieder Benjamin Lillie und Maja Beckmann wurden zudem als Schauspieler und Schauspielerin des Jahres ausgezeichnet. Beide spielen in Rüpings Inszenierung. Anfang Jahr wurde die Produktion ans diesjährige Berliner Theatertreffen eingeladen und eröffnete das Festival Anfang Mai mit einem Live-Stream aus der Schiffbau-Halle. Im Frühjahr 2021 nehmen wir die preisgekrönte Inszenierung, die am 3. Dezember 2020 Premiere feierte, wieder auf. Auf unserer Website können Sie bereits jetzt virtuell in das Bühnenbild eintauchen und die vielen liebevollen Details entdecken. Im Schauspielhaus Journal gibt Jonathan Mertz Einblick in seine Arbeit als Bühnenbildner für die Inszenierung.

30. September 2021
Schauspielhaus On Tour

Los geht’s! Das Schauspielhaus Zürich ist endlich wieder auf Tournee. In der dritten Spielzeit der Intendanz Stemann/von Blomberg werden verschiedene Produktionen  auf Gastspielreisen unterwegs sein, so etwa The Köln Concert, inszeniert von Trajal Harrell, Christoph Marthalers Das Weinen (Das Wähnen), drei Inszenierungen von Nicolas Stemann: Der Besuch der alten Dame, Faust I, Der Streik, die preisgekrönten Produktionen Einfach das Ende der Welt von Christopher Rüping und Frühlings Erwachen von Suna Gürler sowie Moby Dick von Wu Tsang und Moved by the Motion.

Die Schauspielhaus On Tour Reihe startet diesen Samstag mit der Vorführung von The Köln Concert am Festival Romaeuropa. Im Teatro Argentina in Rom wird Hausregisseur Trajal Harrell erstmals international mit einer Schauspielhaus Zürich Produktion auftreten. Gleich im Anschluss ist die Inszenierung von Trajal Harrell mit dem Schauspielhaus Zürich Dance Ensemble am Kaaitheater in Brüssel zu sehen, Anfang November dann am Tanz- und Theaterfestival euro-scene in Leipzig. Am Pfauen nehmen wir The Köln Concert, mit dem wir 20/21 unserer Saison eröffnet haben, am 24. Oktober wieder auf.

Auch Christoph Marthaler ist mit Das Weinen (Das Wähnen) im Oktober in Europa unterwegs und startet die Gastspieltournee am 6. Oktober in Paris. In Zürich ist das Stück ab dem 14. November wieder auf der Pfauenbühne zu sehen.

Alle News
Theater Leben
Alle Mitarbeiter*innen