Wetterleuchten Ⅰ
Kino im Garten

Filmstill aus der Dokumentation des Gartenrituals im Sommer 2020. Credits: Emma Lou Herrmann

An drei Wochenenden im Juni wird der Garten im Innenhof vom Schiffbau zum Sommerkino. Gemeinsam mit den Kinos Riffraff & Houdini und einem Screening des Black Film Festival Zurich zeigen wir in der Reihe Wetterleuchten insgesamt neun Filme und entwerfen ein facettenreiches, wildes und widerständiges Bild von Natur. Luft, Wasser und Erde rahmen thematisch jeweilsein Wochenende. Anhand dieser drei Elemente entsteht eine assoziative, cineastische Reise, die das Zusammen-spiel von Mensch und Natur abbildet. Das Genre der Filme reicht von phantastischen Animationsarbeiten, zu slow cinema, bis hin zu bildgewaltigen Dokumentarfilmen.

 

The Mushroom 

Speaks

Fr., 10. Juni 2022, 21:30 Uhr

Pilze werden seit jeher genutzt und sind dennoch bis heute ein Mysterium. Inzwischen bildet die Forschung der Mykologie ein derart dichtes Netz unterschiedlicher Ansätze, wie die einzigartigen Lebewesen selbst. Die filmische Forschungsreise spürt möglichen Allianzen mit dem Reich der Pilze nach und lädt dazu ein, sich eine myko-kulturelle (R)Evolution vorzustellen.

Regie: Marion Neumann
Dauer: 90 Minuten
Sprache: Ov/d

Trailer: https://vimeo.com/534862292

 

This Is Not A Burial, It’s A Resurrection

Sa., 11. Juni 2022, 21:30 Uhr

Die Rede ist von Wasser, doch geht es um Grund und Boden. Im Bergland Lesothos soll ein Dorf einem Stausee weichen. Gegen die Umsiedlung wehrt sich zunächst nur die alte Witwe Mantoa, welche mit ihrem Leben eigentlich bereits abgeschlossen hat. Sie will sich in die Erde zu ihren Vorfahren legen, gewinnt neue Lebenskraft und entfacht den kollektiven Geist des Widerstands.

Regie: Lemohang Jeremiah Mosese
Dauer: 120 Minuten
Sprache: Ov/d

Trailer: https://vimeo.com/480310765

 

Taming The Garden (Grosser Baum auf Reise)

So., 12. Juni 2022, 21:30 Uhr

Ein mächtiger Mann kauft die schönsten und grössten Bäume entlang der georgischen Küste, um sie in seinen privaten Garten zu verpflanzen. Für den Transport werden andere Bäume gefällt, neue Strassen durch Obsthaine gepflastert, Verschiffungsdämme aufgeschüttet. Zurück bleiben vernarbte Dörfer, verwirrte Gemeinschaften und etwas Geld. Die dramatische Migration der Bäume, erzählt in poetisch-hypnotischen Bildern.

Regie: Salomé Jashi
Dauer: 92 Minuten
Sprache: Ov/d

Trailer: https://vimeo.com/603930460

 

  • Schiffbau-Atrium
Daten
Fr 10.06. 21:30 Schiffbau-Atrium
Tickets10Zum Kalender hinzufügen
Sa 11.06. 21:30 Schiffbau-Atrium
Tickets11Zum Kalender hinzufügen
So 12.06. 21:30 Schiffbau-Atrium
Tickets12Zum Kalender hinzufügen

Bildergalerie & Videos