Archiv     Archiv     Archiv     Archiv     Archiv     Archiv    

Trauer ist das Ding mit Federn: Lesung

Szenische Lesung

Zunächst die schlechte Nachricht: Aus familiären Gründen innerhalb des Ensembles muss die Vorstellung Früchte des Zorns am Samstag, den 7. März, leider entfallen. Die gute Nachricht aber ist so gut und der Ersatz so einmalig und schön, dass sicherlich kaum jemand sein*ihr Eintrittsbillett zurückgeben möchte. Denn Hausregisseur Christopher Rüping wird gemeinsam mit den ihm seit Jahren verbundenen Schauspieler*innen und dem Schlagzeuger Matze Pröllochs zum ersten Mal öffentlich einen Text lesen, den er womöglich genau ein Jahr später im Pfauen inszenieren wird: Trauer ist das Ding mit Federn des britischen Autors Max Porter. Ja, auch eine Krähe kommt darin vor. Auch wenn die mit ihrem Besuch im Pfauen eventuell noch ein Jahr warten wird.  

Einrichtung & Fassung
Christopher Rüping
Bühne & Licht
Ann-Kathrin Bernstetter
Kostüme
Ulf Brauner
Musik
Matze Pröllochs

Ersatz für die entfallene Vorstellung von Früchte des Zorns