Nachspielzeit

von Jan Sobrie

Uraufführung
Deutsch von Barbara Buri

Regie Jan Sobrie / Bühne Leo de Nijs / Kostüme Bettina Weller / Choreographie Fabienne Vegt
Mit Nicolas Batthyany, Larissa Keat, Urs Bihler

Nicolas Batthyany
Larissa Keat
Urs Bihler
 
Regie Jan Sobrie
Bühne Leo de Nijs
Kostüme Bettina Weller
Choreographie Fabienne Vegt
Licht Rasmus Stahel
Ton Matthias Müller
Dramaturgie Petra Fischer
Dramaturgie Fabienne Vegt
Regieassistenz Amelie Hafner
Dramaturgiehospitanz Rebekka Spinnler
Theaterpädagogik Manuela Runge

„Ich schwebe zwischen den Korbstühlen hin und her wie ein Balletttänzer. Mit Blasen an den Füssen.“ Ein Kellner kümmert sich um das Wohl seiner Gäste. Fast unsichtbar liest er ungeahnte Wünsche von Augen und Lippen ab, plant Aufmerksamkeiten und Annehmlichkeiten bis ins Detail. Die Geschichten der anderen sind sein Lebenselixier. Er liebt und leidet mit den wechselnden Gästen und übernimmt manchmal sogar ein wenig die Regie. Je tragischer dabei seine Situation wird, desto überschäumender, witziger, poetischer ist seine Fantasie. Und wir wissen bald nicht mehr ganz genau, ob das alles Spiel ist oder ob wir mitten ins Leben blicken.

Jan Sobrie, geboren 1979 in Gent, studierte Schauspiel an der Theaterschule RITS in Brüssel. Seit seinem Studienabschluss im Jahr 2002 arbeitet er als Schauspieler, schreibt Theaterstücke und inszeniert. Für mehrere seiner Stücke erhielt Jan Sobrie den Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugendtheaterpreis Kaas & Kappes: 2007 für den Monolog „Titus“, 2010 für „Remember me“ und 2015 für „Shut up“.

Schiffbau/Foyer

Di, 12 Jun 20:4522:15 Karten Premiere
anschl. öffentliche Premierenfeier
Do, 14 Jun 20:3022:00 Karten
Mo, 18 Jun 20:3022:00 Karten
Di, 19 Jun 20:3022:00 Karten Nur noch wenige Vorstellungen
Mi, 20 Jun 20:3022:00 Karten Nur noch wenige Vorstellungen
So, 24 Jun 20:3022:00 Karten Nur noch wenige Vorstellungen
Do, 28 Jun 20:3022:00 Karten Nur noch wenige Vorstellungen
Fr, 29 Jun 20:3022:00 Karten Nur noch wenige Vorstellungen
Sa, 30 Jun 20:3022:00 Karten Zum vorerst letzten Mal

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros