The Lingering Now – O Agora que Demora – Our Odyssey II

Nach: Die Odyssee von Homer
Inszenierung: Christiane Jatahy

Die brasilianische Regisseurin Christiane Jatahy gehört weiterhin zu den engen Verbündeten des Schauspielhauses. In der Spielzeit 2020/21 bringt sie zwei Stücke nach Zürich. Wobei The Lingering Now eigentlich kein Stück ist, sondern ein Film. Oder? Auf jeden Fall wirft dieses Film-Stück einen kosmopolitischen Blick auf Homers Odyssee und rückt dabei die ganz realen und in diesem Moment stattfindenden globalen Odysseen ins Zentrum unseres europäischen Alltags.

Inszenierung & Text
Christiane Jatahy
Künstlerische Mitarbeit, Szenografie & Licht
Thomas Walgrave
Kamera
Paul Camacho
Musik
Domenico Lancelotti / Vitor Araújo
Mitarbeit & Koordination Company
Henrique Mariano

Eine Produktion von Création Studio Théâtre National Wallonie-Bruxelles (Belgium), SESC (Brazil) koproduziert von Ruhrtriennale, Comédie de Genève, Odéon-Théâtre de l’Europe, Teatro Municipal São Luiz, Festival d’Avignon, Le Maillon-Théâtre de Strasbourg Scène européenne, Riksteatern, Temporada Alta – Festival de Tardor de Catalunya. Mit Unterstützung von The Freedom Theatre (Palestine), Outreach Foundation (South Africa)

  • Zürich-Premiere: Mai 2021, Schiffbau-Halle