Regiehospitant*in gesucht

Für die neue Produktion «Momo» (Regie: Alexander Giesche) am Schauspielhaus Zürich suchen wir eine*n Regiehospitant*in.


Das Schauspielhaus Zürich ist eine der wichtigsten Kulturinstitutionen der Schweiz und im deutschsprachigen Raum. Über 300 Mitarbeiter*innen arbeiten in den Spielstätten Pfauen und Schiffbau auf und hinter den Bühnen. Das Schauspielhaus verfolgt einen spartenübergreifenden, transdisziplinären, inklusiven und intersektionalen Ansatz, der sowohl bei den Mitarbeiter*innen wie auch beim Publikum grösstmögliche Diversität hinsichtlich Alter, Gender, race und Herkunft sowie anderen Kategorien systemischer Diskriminierung anstrebt.

Als Hospitant*in am Schauspielhaus erhältst Du Einblicke in alle Schritte des künstlerischen Produktionsprozesses und arbeitest eng mit dem Produktionsteam (Regie, Assistent*innen, Dramaturgie, Ausstattung, Schauspiel, sowie den technischen Gewerken) zusammen. Du lernst die künstlerischen und technischen Betriebsabläufe des Schauspielhauses kennen und unterstützt die Produktion bei den täglichen Arbeitsabläufen.

Vorerfahrungen im Theaterbereich sind wünschenswert, aber kein Muss. Vor allem sind Engagement, selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und das Interesse am Theater gefragt ebenso wie stilsicheres Deutsch und die Einsatzbereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten.

Die Proben finden vom 3. Januar bis 11. Februar 2022 im Schiffbau statt. Es wird jeweils von Montag bis Samstag geprobt. 100% Anwesenheit und Zuverlässigkeit sind Bedingung für die Stelle.

Die Hospitanz wird mit CHF 2000 pro Monat entlöhnt. Dazu bekommst Du Freikarten für verschiedene Aufführungen am Haus.

Bewerbe Dich bei Interesse gerne bis zum 15. Oktober mit aussagekräftigen Unterlagen und dem Betreff «MOMO - Hospitanz» an: maja.renn [​at​] schauspielhaus.ch.