Schauspielhaus Zürich



Der Bürger als Edelmann

von Molière

In einer Fassung von Werner Düggelin

Regie Werner Düggelin / Bühne Raimund Bauer / Kostüme Francesca Merz / Musikalische Leitung Jürg Kienberger / Kämpfe Klaus Figge
Mit Hilke Altefrohne, Christian Baumbach, Jan Bluthardt, Rainer Bock, Ludwig Boettger, Henrike Johanna Jörissen, Jürg Kienberger, Claudius Körber, Dagna Litzenberger Vinet, Nicolas Rosat, Siggi Schwientek, Friederike Wagner

Besetzungsliste

Pfauen
Premiere am 6. Februar 2014
Unterstützt vom Zürcher Theaterverein


Dem Pariser Handwerker Monsieur Jourdain missfällt sein gewöhnliches, bürgerliches Dasein: Weil er sich in die schöne Marquise Dorimène verliebt hat, will er unbedingt ein Adelsangehöriger werden. Das Projekt ist zum Scheitern verurteilt: Am Ende dieser turbulenten Satire sind alle um eine Enttäuschung reicher und sowohl Adel als auch Bürgertum in ihrer Selbstüberschätzung und ihren fehlgeleiteten Idealen blossgestellt.

Zuletzt waren am Schauspielhaus Zürich von Werner Düggelin Eugène Scribes „Das Glas Wasser“ und Jon Fosses „Schönes“ zu sehen. Mit „Der Bürger als Edelmann“ setzt er seine langjährige Auseinandersetzung mit Molière fort.

Das Stück


Pressestimmen

Partner des Schauspielhauses Zürich

Magazin/Blog RSS

Expand/Collapse