Schauspielhaus Zürich



Markus Scheumann

Markus Scheumann

Markus Scheumann wurde 1968 in Dortmund geboren. Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg führten ihn Festengagements ans Theater Lübeck, das Hessische Staatstheater Wiesbaden, das Theater an der Ruhr in Mülheim und ans Schauspiel Köln. Zweimal in Folge (2004/05) wurde er als bester Darsteller beim NRW-Theatertreffen ausgezeichnet. 2007 wählten ihn Kritiker zum besten Schauspieler in Nordrhein-Westfalen. Von 2006 bis 2009 war Markus Scheumann im Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses. Hier spielte er u.a. in „Der Meister und Margarita“ (Regie Sebastian Baumgarten), „Treulose“ (Regie Oliver Reese) und „Kommt ein Mann zur Welt“ (Regie Rafael Sanchez) sowie in „Kasimir und Karoline“ (Regie Karin Neuhäuser). Seit der Spielzeit 2009/10 ist Markus Scheumann festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich und war hier zuletzt u.a. in Sebastian Baumgartens Inszenierung „Schuld und Sühne“, in „Yvonne, die Burgunderprinzessin“ (Regie Barbara Frey), in Stefan Puchers „Volksfeind“-Inszenierung (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2016 und zum 3. Schweizer Theatertreffen), in „Hexenjagd“ von Arthur Miller (Regie Jan Bosse) sowie im Projekt „Nachtstück“ von Barbara Frey und Fritz Hauser zu sehen.

Partner des Schauspielhauses Zürich

Magazin/Blog RSS

Expand/Collapse