Schauspielhaus Zürich



Friederike Wagner

Friederike Wagner

Friederike Wagner, 1962 in Hamburg geboren, schloss ihr Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München ab. Von 1988 bis 1990 war sie am Kölner Schauspielhaus engagiert, dann wechselte sie ans Berliner Schiller Theater. Weitere Engagements führten sie ans Schauspielhaus Zürich, das Nationaltheater Mannheim, das Schauspielhaus Bochum und das Düsseldorfer Schauspielhaus. Sie spielte in Inszenierungen von Matthias Hartmann, Karin Henkel, Barbara Frey, Frank Castorf, Uwe Eric Laufenberg, Alexander Lang und Benno Besson. 2007 trat sie am Deutschen Theater als Leontine in „Triumph der Liebe“ und in „Gross und klein“ auf (beides in der Regie von Barbara Frey) und am Schauspielhaus Zürich in „Reigen“ (Regie Barbara Frey). Friederike Wagner war ausserdem in zahlreichen Fernsehfilmen zu sehen, so z.B. in „Tatort“ und „Bella Block“. Seit der Spielzeit 2009/10 ist sie festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich, wo sie zuletzt in „Drei Schwestern“ (Regie Barbara Frey), „Roberto Zucco“ (Regie Karin Henkel) und in „Die schönsten Sterbeszenen in der Geschichte der Oper“ von Alvis Hermanis zu sehen war.

Partner des Schauspielhauses Zürich

Magazin/Blog RSS

Expand/Collapse