Situation Rooms

von Rimini Protokoll (Haug/Kaegi/Wetzel)

Ein Multiplayer-Video-Stück
Festspiele Zürich

Regie Rimini Protokoll (Haug, Kaegi) / Bühne Dominic Huber / Video Chris Kondek

Schiffbau/Box
Zürcher Premiere am 19. Juni 2014
Eine Koproduktion von Rimini Apparat mit der Ruhrtriennale, Schauspielhaus Zürich, SPIELART festival & Münchner Kammerspiele, Perth International Arts Festival, Grande Halle et Parc de la Villette Paris, HAU – Hebbel am Ufer, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main. Die Produktion wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und den regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

„Situation Rooms“ versammelt Menschen, deren Biographien von Waffen mitgeschrieben wurden. Sie treffen in einem Filmset aufeinander, in dessen Räumen die globalisierte Welt der Sturmgewehre und Drohnen, der Regierenden und Flüchtenden nachgebaut wurde. Die Zuschauer begeben sich in diesen Parcours – von Videobildern navigiert – hinein. „Situation Rooms“ ist ein multiperspektivisches Shooting, ein multiples Simultan-Kino – so dreidimensional wie das Theater selbst.

Schiffbau/Box

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros