Weiterbildungsmodule

In den Weiterbildungsmodulen lernen Sie verschiedene Vermittlungsformate für die Anwendung im Unterricht und im Bereich des Schultheaters kennen. Diese werden praktisch ausprobiert und Sie erhalten Impulse für den Transfer in den Schulalltag. Die Module können auch einzeln besucht werden.

- Schaffen von Bühnenwelten
zu „Sweatshop – Deadly Fashion“ / „MEET ME“ / „Mir nämeds uf öis“
17. Januar 2018, 15:00–18:30, Schiffbau
Leitung Katrin Sauter, Theaterpädagogin und Gäste aus verschiedenen Inszenierungen. Theaterpädagogin

- Text und Spiel
zu „Shut up“ / „Ein neues Stück zu Jan Sobrie“
12. April 2018, 18:00–21:00, Schiffbau 
Leitung Manuela Runge, Theaterpädagogin und Gäste aus verschiedenen Inszenierungen

Anmeldung unter junges@schauspielhaus.ch
Teilnehmerzahl begrenzt

Ausserdem:
- Musik in bewegten Räumen und Körpern
zu „MEET ME“ / „Mir nämeds uf öis“ / „Ein neues Stück von Theo Fransz“
- Bewegung als gestalterische Mittel
zu „Ein neues Stück zu Jan Sobrie“

Ab zehn Personen können Sie diese vier Module auch für einen gemeinsamen Weiterbildungsanlass mit Ihrem Team individuell buchen. Sie wählen, ob die Veranstaltung in der inspirierenden Theateratmosphäre oder im Schulhaus stattfindet. Anfragen an junges@schauspielhaus.ch
 

Q-Tag/Weiterbildungstag

Werfen Sie als Team einen Blick hinter die Kulissen und in die Werkstätten des Schauspielhauses. Erleben Sie, wie Theater entsteht und lernen Sie dabei das theaterpädagogische Angebot des Jungen Schauspielhaus kennen. Gerne zeigen wir auf, wie Sie für sich und Ihre Schülerinnen und Schüler unser Knowhow im Bereich ästhetischer Bildung nutzen können.

Leitung Carola Berendts, Theaterpädagogin und Primarlehrerin, Petra Fischer, Dramaturgin

Dauer: 3 Stunden, Schiffbau
Termine nach Vereinbarung unter junges@schauspielhaus.ch
Kombinierbar mit anderen Weiterbildungsangeboten
 

Probenbesuch

Sie bekommen bei einer Theaterprobe Einblicke in neu entstehende Produktionen und geniessen die Theateratmosphäre. Ausgehend von eigenen Eindrücken und Beobachtungen kommen Sie mit Beteiligten der Produktion ins Gespräch. Das erleichtert Ihnen zu entscheiden, welche Inszenierung für Ihre Schulklasse geeignet ist.

„Ein neues Stück von Theo Fransz“: Februar/März 2018
„MEET ME“: April 2018
„Sweatshop – Deadly Fashion“: April/Mai 2018
„Mass für Mass“: März/April 2018
„Ein neues Stück von Jan Sobrie“: Mai/Juni 2018

Wenn Sie daran interessiert sind, geben Sie uns bitte mögliche Wochentage an, damit wir Ihnen konkrete Terminvorschläge unterbreiten können. Anmeldung unter junges@schauspielhaus.ch
 

Führung durch die Theaterwerkstätten

für Schulteams und Fachschaften

Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen, erfahren Wissenswertes über die Geschichte des Schauspielhauses und über die Entstehung einer Inszenierung – z. B. in den Bereichen Bühnenbau, Licht- und Tontechnik, Kostüm, Maske.

Dauer: 90 Minuten, Pfauen oder Schiffbau

Termin nach Vereinbarung, junges@schauspielhaus.ch
 

Familientheaterbesuch

zu „Ein neues Stück von Theo Fransz“ als ausserschulischer Anlass im Klassenverband

Gemeinsam mit Ihnen organisieren wir für Ihre Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien einen Theaterbesuch bei uns. Auf diese Weise können Sie im Rahmen eines besonderen ausserschulischen (Eltern-)Anlasses Ihr Unterrichtsthema vertiefen und ein unvergessliches Erlebnis für alle schaffen, welches unter Umständen sogar Startschuss oder Abschluss eines Theaterprojektes im Schulhaus ist. Gerne bieten wir zusätzlich für alleeinen Blick hinter die Kulissen an.

Anfragen an junges@schauspielhaus.ch
 

Hospitanz

für Schulhäuser aller Schulstufen

Haben Sie ein DAG in Form von zusätzlichen Ferien oder gar eine Intensivweiterbildung in Aussicht? Warum in dieser Zeit das Schulzimmer nicht gegen die Welt des Theaters eintauschen? Während 4 bis 8 Wochen gewähren wir den Blick hinter die Kulissen im Schiffbau und im Pfauen. Sie lernen die Arbeitsabläufe des Schauspielhauses kennen und nehmen teil an Planungssitzungen, Bauproben, Workshops, Führungen, Proben, Inszenierungsgesprächen u. a. Wir profitieren dabei von Ihrer Berufserfahrung und dem externen Auge auf unsere Angebote. Gerne gestalten wir mit Ihnen zusammen ein Programm, das Ihren Interessen entspricht..

Laufend möglich, Anfragen an junges@schauspielhaus.ch
 

Theaterpartnerschaft

für Jahrgangsstufen und Schulhäuser aller Schulstufen

Wir laden ein, eine Partnerschaft mit dem Jungen Schauspielhaus einzugehen. Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrpersonen entwickeln sich dabei von Theaterneulingen zu Theaterkennern. Sie schulen sich im Sehen und Spielen, im kritischen Austausch sowie im Entwickeln und Vertreten eigener Standpunkte. Die verschiedenen Räume beider Theatergebäude, Pfauen und Schiffbau, werden in ihrem Alltag erkundet. Die Umsetzungsformen einer solchen Partnerschaft sind so vielfältig wie die Theater- und die Schulwelten. Daher werden die konkreten Projekte individuell erarbeitet.

Anfragen bis Mai an junges@schauspielhaus.ch

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros