Edmund Telgenkämper

Aktuelle Stücke:

Edmund Telgenkämper, geboren 1968 in Gladbeck/Westfalen, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Nach seinem Debüt als Gast am Theater Basel führte ihn ein erstes festes Engagement von 1993 bis 1998 ans Deutsche Schauspielhaus Hamburg. Anschliessend war er zwei Jahre freischaffend am Theater Basel tätig, bis er 2000 Ensemblemitglied des Burgtheaters Wien wurde. Von 2003 bis 2006 spielte er erneut fest am Theater Basel und war zuletzt von 2006 bis 2015 an den Münchner Kammerspielen engagiert , wo er u.a. in „Der Prozess“ (Regie Andreas Kriegenburg, 2008), „Satansbraten“ (Regie Stefan Pucher, 2012), „Fegefeuer in Ingolstadt“ und „Warum läuft Herr R. Amok?“ (Regie jeweils Susanne Kennedy, 2013 und 2014) sowie zuletzt in „Buch (5 Ingredientes de la vida)“ (Regie Armin Petras, 2015) zu sehen war. Ab der Spielzeit 2016/17 ist Edmund Telgenkämper festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich, wo er in der letzten Saison bereits in Stephan Kimmigs Inszenierung von Schillers „Die Jungfrau von Orleans“ auf der Bühne zu erleben war.