Michael Maertens

Aktuelle Stücke:

Michael Maertens wurde 1963 in Hamburg geboren. Nach dem Besuch der Otto-Falckenberg-Schule in München ging er 1989 ans Hamburger Thalia Theater. In der ersten Spielzeit erhielt er den Boy-Gobert-Preis und wurde zum Nachwuchsschauspieler des Jahres gewählt. Weitere Stationen waren das Schiller Theater und das Deutsche Theater in Berlin, die Münchner Kammerspiele, das Berliner Ensemble, das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg, das Berliner Maxim Gorki Theater, das Schauspielhaus Bochum und das Burgtheater in Wien. Er arbeitete u.a. mit den Regisseuren Peter Stein, Falk Richter, Harry Kupfer, Stefan Kimmig, Luc Bondy, Jürgen Flimm, Dieter Dorn, Claus Peymann, Matthias Hartmann, Thomas Langhoff, Benno Besson, Jürgen Gosch, Jürgen Flimm, Katharina Thalbach, Alexander Lang, Ruth Berghaus und Philip Tiedemann zusammen. 2001 wurde er von der Kritik zum „Schauspieler des Jahres“ gekürt, 2002 erhielt er den Gertrud-Eysoldt-Ring. Seit der Spielzeit 2005/06 ist Michael Maertens festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich, war hier u.a. 2007 in „Der Gott des Gemetzels“ (Regie Jürgen Gosch) und 2009 in „Immanuel Kant“ (Regie Matthias Hartmann) zu sehen. In der Regie von Barbara Frey spielte Michael Maertens 2010 den Malvolio in „Was ihr wollt“, 2011 die Titelrolle in „Platonow“ und 2012 in „Richard III.“ In der Spielzeit 2012/13 war er als Alceste in Barbara Freys Inszenierung von Molières „Der Menschenfeind“ zu sehen, 2013/14 als Truffaldino in Goldonis „Der Diener zweier Herren“ und 2014/15 als Prinz Philipp in Gombrowiczs „Yvonne, die Burgunderprinzessin“. In der Saison 2015/16 stand Michael Maertens in „Nachtstück“ von Barbara Frey und Fritz Hauser auf der Bühne, 2016/17 in „Jakob von Gunten“ (Regie ebenfalls Barbara Frey). Zudem spielt er in Kino- und Fernsehfilmen, so u.a. 2012 in „Die Vermessung der Welt“ oder 2015 in „Vorsicht vor Leuten“. 2014 wurde er auf der Berlinale mit dem Deutschen Schauspielerpreis in der Kategorie „Bester Schauspieler in einer Nebenrolle“ ausgezeichnet. 2017 wurde Michael Maertens zum Kammerschauspieler ernannt.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros