Fritz Fenne

Aktuelle Stücke:

Fritz Fenne, 1973 im niedersächsischen Sulingen geboren, studierte an der Schule für Schauspiel in Hamburg. Anschliessend hatte er erste Gastengagements u.a. am Schauspielhaus Zürich und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Von 1999 bis 2005 war er Ensemblemitglied am Theater Bremen und spielte u.a. in Ed Thomas’ „Engel der Tankstelle“, Brechts „Baal“, „Dantons Tod“, Tschechows „Der Kirschgarten“ und in „Hamlet, Prinz von Dänemark“. Fritz Fenne arbeitete u.a. mit den Regisseuren Lukas Langhoff, Andreas von Studnitz, Nicolai Sykosch und Karin Henkel zusammen. Von 2005 bis 2010 war er Ensemblemitglied am Grillo-Theater in Essen. Ausserdem wirkte er in verschiedenen Fernseh- und Hörspielproduktionen mit. Am Schauspielhaus Zürich, dem er seit Beginn der Spielzeit 2011/12 als festes Ensemblemitglied angehört, war er zuletzt in „Bartleby, der Schreiber“ (Regie Mélanie Huber), „Hotel Lucky Hole“ (Regie Kornél Mundruczó), in „Roberto Zucco“ und in „Die zehn Gebote“ nach Kieślowski (beide in der Regie von Karin Henkel), in Ruedi Häusermanns „piano forte“ und in „Einige Nachrichten an das All“ von Wolfram Lotz (Regie Bram Jansen) zu sehen.