Susanne-Marie Wrage

Aktuelle Stücke:

Susanne-Marie Wrage, 1965 in Freiburg im Breisgau geboren, studierte Schauspiel in Berlin. Erste Engagements führten sie ans Schiller Theater Berlin und ans Theater Neumarkt in Zürich. Hier spielte sie in „Wahlverwandtschaften“ und gehörte zum Uraufführungsensemble von „Top Dogs“. 1998 wechselte sie ans Theater Basel und arbeitete dort u.a. mit den Regisseuren Stefan Pucher, Lars-Ole Walburg, Stephan Müller, Barbara Frey, Stefan Bachmann, Andres Veiel und Werner Düggelin zusammen. Seit 2000 führt Susanne-Marie Wrage auch Regie („Der Handel mit Clair“, „Eine pornografische Beziehung“, „Medeamalika“). Sie spielte zahlreiche Kinohauptrollen, u.a. in „Der Kick“, „Nachbeben“ und „Das Verlangen“ und wurde mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2009/10 ist Susanne-Marie Wrage festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich. In der Spielzeit 2015/16 war sie in „Meer“ von Jon Fosse (Regie Barbara Frey), in „Das doppelte Lottchen“ (Regie Christina Rast) und in „Andorra“ von Max Frisch (Regie Bastian Kraft) zu erleben. 2016/17 spielte Susanne-Marie Wrage in „Frau Schmitz“ (Regie Barbara Frey), „Madame de Sade“ (Regie Alvis Hermanis) und „Herr Puntila und sein Knecht Matti“ (Regie Sebastian Baumgarten).

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros