Werner Düggelin

Aktuelle Stücke:

Werner Düggelin, geboren 1929 im schwyzerischen Siebnen, war einer der ersten deutschsprachigen Theatermacher, der Stücke von Samuel Beckett, Albert Camus oder Eugène Ionesco inszenierte. Von 1968 bis 1975 war Düggelin Künstlerischer Direktor des Theater Basel, seitdem arbeitet er als freier Regisseur. Am Schauspielhaus Zürich inszenierte er in der Spielzeit 2010/11 Ben Jonsons „Volpone“ (ausgezeichnet mit dem Nestroy-Preis für die beste deutschsprachige Inszenierung), 2011/12 „Das Glas Wasser“ von Eugène Scribe, 2012/13 „Schönes“ von Jon Fosse, 2013/14 „Der Bürger als Edelmann“ von Molière und 2015/16 Becketts „Glückliche Tage“.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros