Tomek Kolczynski

Aktuelle Stücke:

Geboren 1973 in Danzig. Wuchs in der Schweiz auf und studierte 1997 bis 2002 Audiodesign bei Wolfgang Heiniger und von 2010 bis 2012 freie Improvisation bei Alfred Zimmerlin und Fred Frith an der Musikakademie in Basel. Seit 2004 diverse Theaterarbeiten u.a. am Theater Basel, an den Münchner Kammerspielen, am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Burgtheater Wien. 2010 agierte er in Lukas Bärfuss’ Version von „Parzival“ live auf der grossen Bühne des Schauspielhauses Hannover und schuf 2012 die Musik zu dessen Stück „Zwanzigtausend Seiten“ am Schauspielhaus Zürich unter der Leitung von Lars-Ole Walburg. 2013 schuf Kolczynski die Bühnenmusik für „Peer Gynt“ (Regie Thomas Dannenmann), den Soundtrack für den Dokumentarfilm von Edgar Hagen „Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ und Kompositionen für sein Trio bachSpace. Mit Stefan Kägi (Rimini Protokoll) entstand 2014 das Stück „Volksrepublik Volkswagen“ am Schauspielhaus Hannover.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros