Sara Hess

Aktuelle Stücke:

Geboren 1986, ist seit 2007 im Ensemble von Theater HORA.

Schauspielerin in den HORA-Produktionen: THE FOOL ON THE HILL (2007 Regie: Michael Elber, Kathrin Iseli), HERZ DER FINSTERNIS (2007, Regie: Beat Fäh ), TOUR L'AMOUR (2007, Regie: Jacqueline Moro ), TIOPUA (2008, Regie: Lisa Halbmann), TANZPALAST (2008, Regie: Lisa Halbmann), QUASIMIDO GENITI(2009, Regie: Jacqueline Moro), I CAN'T DANCE - DIE GESCHICHTE VON DEN SCHWARZEN BUBEN (2010, Regie: Michael Elber), FAUST 1&2 ( Version 2011, Regie: Michael Elber), ENTE, TOD UND TULPE (2011, Regie: Urs Beeler), DAS SCHIFF DER TRÄUME (2011, Konzept: Marcel Bugiel, Michael Elber), THE DREMOCRATIC SET (2011,), BOX (2011, Konzept: Michael Elber), DISABLED THEATER (2012, Konzept: Jérôme Bel), PAGANINI & ICH (2012, Regie: Urs Beeler) und DIE LUST AM SCHEITERN (Version 2013, Idee/Regie: Beat Fäh und Michael Elber), LA PETOTE MORT (2013, Regie: Nele Jahnke), SOLIS (2013, verschiedene Regisseure), FREIE REPUBLIK HORA (2013-2017), MY OWN SONG (2014, Regie: Urs Beeler), GOAL MANIA (2014) und NORMALITÄT. EIN MUSICAL (2015, Regie: Nele Jahnke), DRILLEN IM KOPF (2015, Regie: Michael Elber)

Eigene Regiearbeiten: TANZPARADE (im Rahmen von FRH2, 2015), SAMURAI (im Rahmen von FRH2, 2015), ÜBER LEBEN AUF DER STRASSE (im Rahmen von FRH3, 2016).

Sara Hess tanzte zusammen mit Damian Bright und Julia Häusermann für einen Clip des Ex-Benneton-Models Melanie Alexander. Bevor sie zu HORA kam, machte sie eine Erstausbildung zur Buchbinderin. Sie restauriert und verändert Holzstühle, bemalt diese und zeigt sie in Ausstellungen.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros