Matthias Brücker

Aktuelle Stücke:

Geboren 1990, spielte bereits mit 11 Jahren erstmals als Schauspieler bei Theater HORA (2002 in 3D, Regie: Michael Elber). Seit 2009 ist er festes Ensemblemitglied.

HORA-Produktionen: QUASIMODO GENITI (2009, Regie: Jacqueline Moro), DIE GESCHICHTE VOM BAUM (2010, Regie: Urs Beeler), I CAN’T DANCE – DIE GESCHICHTE VON DEN SCHWARZEN BUBEN (2010, Regie: Michael Elber), FAUST 1&2 (Version 2011, Regie: Michael Elber), DAS SCHIFF DER TRÄUME (2011, Konzept: Marcel Bugiel, Michael Elber), THE DEMOCRATIC SET (2011, Regie: Marcia Ferguson, Back to Back Theatre), ENTE, TOD UND TULPE (2011, Regie: Urs Beeler), DISABLED THEATER (2012, Konzept: Jérôme Bel), PAGANINI & ICH (2012, Regie: Urs Beeler), LA PETITE MORT (2013, Regie: Nele Jahnke), SOLIS (2013, verschiedene Regisseure), DIE LUST AM SCHEITERN (Version 2013, Idee/Regie: Beat Fäh, Michael Elber), MARS ATTACKS! (2014, Regie: Das Helmi), GOAL MANIA (2014, Konzept: Monster Truck), DRILLEN IM KOPF (2015, Regie: Michael Elber), FREIE REPUBLIK HORA (2013-2017)

Eigene Regiearbeiten: HALLOWEEN 20 JAHRE SPÄTER (im Rahmen von FRH2, 2015), IMMER PROBLEM (im Rahmen von FRH Spezial – Hitchcock-Remakes, 2015), ICH SAGE KEIN WORT (im Rahmen von FRH3, 2016).

Mitwirkung in der TV-Filmproduktion „Stöffitown“. Neben seiner Arbeit betätigt er sich als Kunstmaler und hatte bereits 4 eigene Ausstellungen.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros