Nikola Weisse

Aktuelle Stücke:

Nikola Weisse, 1941 in Belgard im heutigen Polen geboren, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Engagements führten sie an das Niedersächsische Staatstheater Hannover, ans Theater am Neumarkt Zürich, an das Theater Bremen, an die Schaubühne Berlin, an das Theater Basel, an das Schauspielhaus Bochum und an das Schauspielhaus Zürich, wo sie zuletzt in Werner Düggelins Inszenierung „Schönes“ von Jon Fosse (2013) zu sehen war. Ausserdem arbeitete sie u.a. mit den Regisseuren Horst Zankl, Jürgen Flimm, Frank Patrick Steckel, Jürgen Gosch, Herbert Wernicke, Francois Michel Pesenti, Christoph Marthaler, Stefan Pucher, Falk Richter, Anna Viebrock und Elias Perrig zusammen. Als Regisseurin inszenierte Nikola Weisse u.a. „Bambule“ am Theater Bremen, „Zerstören sagt sie“ am Theater am Neumarkt Zürich und „Der Messias“ am Theater Basel. Auch wirkte sie in verschiedenen Filmen mit, u.a. in „Der Gehülfe“ von Thomas Körfer und „Jack the Ripper“ mit Klaus Kinski. Mit Soloprogrammen und Eigenproduktionen war Nikola Weisse viele Jahre unterwegs. Dazu zählen „Das letzte Tor“, „Madame Thérèse“ und „Anissija“. Als „herausragende Schauspielerin“ wurde Nikola Weisse 2014 der Schweizer Theaterpreis verliehen.