Alexander Maria Schmidt

Aktuelle Stücke:

Alexander Maria Schmidt, 1974 in Biberach/Riss geboren, wuchs in Hamburg auf, bevor er 1996 ein Schauspielstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart begann. Sein erstes Engagement führte ihn ans Schauspielhaus Bochum, wo er von 2000 bis 2010 zum festen Ensemble gehörte. Dort arbeitete er u.a. mit den Regisseuren Karin Henkel, Tina Lanik, Dieter Giesing, Armin Petras, Jürgen Kruse, Jorinde Dröse und Elmar Goerden. Seit 2010 arbeitet er als freier Schauspieler, u.a. spielte er in Berlin am Maxim Gorki Theater („Ein Mond für die Beladenen“, Regie Armin Petras), am Theaterdiscounter („Torquato Tasso“, Regie Georg Scharegg) und am Ballhaus Ost sowie am Staatstheater Stuttgart („Madame Bovary“, Regie Christian Weise). Am Schauspielhaus Zürich spielte er in der Uraufführung von „Die Gottesanbeterin“ (von Anna Papst, Regie Jörg Schwahlen), im Familienstück „Das doppelte Lottchen“ (Regie Christina Rast) sowie in Karin Henkels Inszenierungen von „Viel Lärm um nichts“, „Geschichten aus dem Wiener Wald“, „Elektra“ sowie „Roberto Zucco“.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros